Vernüftiges Miteinander "neben" der Straße

Veröffentlicht am 20.05.2020 in Fraktion

In den letzten Jahren hat sich für Radfahrer im Straßenverkehr vieles verbessert und beim Fahrradfahren hat sich einiges geändert. Das Fahrrad wird immer schneller. Verbesserte Technologien erlauben heute Geschwindigkeiten, die noch vor 10 Jahren für viele völlig undenkbar waren.

Nicht geändert haben sich allerdings die Tatsachen, dass:

  • die Reaktionszeit des Menschen die gleiche geblieben ist
  • Radfahrer und Fußgänger immer noch keine Knautschzone haben
  • Fußgänger immer noch die am meisten gefährdeten Verkehrsteilnehmer sind

Ein beängstigend hoher Anteil von Kollisionen zwischen Radfahrer und Fußgänger betrifft ältere Menschen und Kinder. Gerade kleine Kinder mit Roller/Rädern, sind noch sehr unsicher und nicht immer berechenbar in Ihrer Richtung. Aber auch Familien mit oder ohne Kinderwagen benötigen meist mehr Platz. Da wird es auf dem Weg manchmal eng und es entstehen Situationen, in denen sich jemand unbemerkt mit hoher Geschwindigkeit nähert und mit geringem Abstand "vorbeipfeift". Leider ist auch immer öfters zu beobachten, dass viele Räder anscheinden keine Klingel mehr haben, denn oft wird, wenn überhaupt, gerufen/gebrüllt.

Daher unsere Bitte:
Machen Sie als Fußgänger oder Radfahrer die anderen aktiv zu Ihrem Partner. Bewegen Sie sich mit Umsicht und mit angepasstem Tempo auf unseren Wegen. Denn auch für Radfahrer gelten in der Ettlinger Fußgängerzone 6 km/h.

Für die SPD-Fraktion:
Jörg Schosser, Stadtrat

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

05.07.2020, 15:00 Uhr Flashmob mit AISHA im Stadtgarten

Alle Termine

SPD Ettlingen auf Facebook

Facebook-Logo