Klimaschutz made in Ettlingen

Veröffentlicht am 27.07.2017 in Fraktion

Klimaschutz und die Vermeidung von CO2, Stickoxiden und anderen Schadstoffen für die Umwelt, ist auch in der SPD Ettlingen ein wichtiges Thema. Deshalb unterstützen wir die Maßnahmen der Stadt den Energiebedarf zu verringern. Eines dieser Projekte ist die Umrüstung der alten Straßenlaternen auf LED Technik. Bis 2016 hat die Stadt rund 33% der Straßenbeleuchtung (ca. 2.200 Leuchtkörper) modernisiert. Obwohl zwischen 2009 und 2016 neue Energieverbraucher hinzukamen, konnte der jährliche Energiebedarf in dieser Zeitspanne von gut 3 Millionen kWh auf 2,2 Millionen kWh reduziert werden. In der kommenden Gemeinderatssitzung werden weitere Modernisierungen beschlossen. Auf dem Plan stehen neue LED Lampen für Oberweier, Schöllbronn, Spessart und weitere Stellen in der Kernstadt. Die eingesparte Energie entlastet am Ende nicht nur die Umwelt, sondern auch den Haushalt der Stadt. Neben reduzierten Stromkosten entstehen durch LED Technik auch deutlich weniger Wartungskosten. Ein weiteres Projekt ist das Quartierskonzept im Musikerviertel. Hier wird zukünftig ein ganzes Stadtviertel zu 97,4% mit erneuerbaren Energien versorgt. Das spart jährlich rund 1.830 t CO2. Neben dem Beruflichen Bildungszentrum wird nun auch die Wilhelm-Lorenz- Realschule an das System angeschlossen. Das Projekt ist ein Vorzeigeprojekt und das weiß auch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit und fördert das Projekt der Stadtwerke Ettlingen mit gut 4 Millionen €.

Für die SPD-Fraktion:
Simon Hilner

 
 

Bundestagskandidat Patrick Diebold

SPD Ettlingen auf Facebook

Facebook-Logo

Der Rote Faden

Link zur Anmeldung