Feiger Angriff auf uns alle

Veröffentlicht am 05.03.2020 in Fraktion

Am Rosenmontag wurde unser Genosse Nikolas Karanikolas, Vorsitzender der SPD in Rheinstetten, und seine Familie von Rechtsradikalen angegriffen. Laut BNN Bericht vom letzten Samstag, klingelten die Täter bei seiner Familie und schlugen seiner Mutter, nach dem sie die Tür öffnete, ins Gesicht. Außerdem brüllten Sie „Scheiß Ausländer – wir bringen Euch um“. Wir kennen und schätzen unseren Freund und Genossen Nikolas und sind erschüttert und wütend über diese Tat. Nach Halle und Hanau ist der rechte Terror also auch bei uns angekommen. Dieser Überfall auf einen jungen sozialdemokratischen Kommunalpolitiker und seine Familie ist ein Angriff auf uns alle. Ich war selbst 1,5 Jahre Vorsitzender der SPD in Ettlingen und will es mir gar nicht ausmalen, was so ein Angriff auf die eigene Familie für einen bedeutet. Eines weiß ich aber ganz sicher: Niemals dürfen wir diesen Menschenfeinden unser Land überlassen. Niemals darf es normal werden, dass Ehrenamtliche oder Lokalpolitiker vor Rechtsradikalen Angst haben. Wir erwarten von der Polizei eine schnelle und lückenlose Aufklärung. Als Gesellschaft dürfen wir es nicht zulassen, dass solche Angriffe normalisiert werden. Wir müssen zusammenstehen und diese Menschen bekämpfen. Auch in den Parlamenten. Unser Land und unsere Städte werdet Ihr niemals bekommen! Auch Ettlingen ist und bleibt eine bunte und weltoffene Stadt.      

Für die SPD-Fraktion:
Simon Hilner

 
 

SPD Ettlingen auf Facebook

Facebook-Logo