Stadtentwicklung, Lebensqualität und Wirtschaft

Stadtentwicklung, Lebensqualität und Wirtschaft

Bewährtes bewahren, Notwendiges ändern!

Eine nachhaltige Stadtentwicklung hat die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig bei Planungen einzubeziehen. Stadtentwicklung hat die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen und lebenswerte Orte für alle Bevölkerungsgruppen zu garantieren. Um weiterhin ein breites kommunales Angebot – auch der freiwilligen Leistungen – finanzieren zu können, ist es notwendig, die Bevölkerungszahl der Stadt beizubehalten. Eine Reduzierung der Einwohnerzahl würde zur Verteuerung der kommunalen Dienstleistungen führen.

  • Sparsamer Landschaftsverbrauch
  • Innenverdichtung vor neuer Versiegelung
  • Ausweisung von Neubaugebieten
  • Stärkung der Stadtbau und genossenschaftlicher Wohnungsgesellschaften

Die Lebensbedingungen in einer Kommune hängen auch von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ab. Die kommunale Wirtschaftsförderung hat dafür die optimalen Voraussetzungen zu schaffen. Wobei auch auf die Qualität und Zukunftsfähigkeit der zu schaffenden Arbeitsplätze zu achten ist.

Wirtschaftsförderung trägt zur Sicherung und Stärkung der Finanzkraft der Kommune bei. Daher ist seitens der Kommune eine aktive Wirtschaftsförderung notwendig.

Dafür haben wir uns erfolgreich eingesetzt:

  • Erhöhung der Gewerbesteuer für eine angemessene Beteiligung der Wirtschaft an kommunalen Aufgaben
  • Ausbau des Breitbandnetzes für einen besseren Internetanschluss
  • Optimierung des ÖPNV
  • Weiterentwicklung/Umnutzung von Flächen im Innenbereich
  • Erhöhung der Lebensqualität in Ettlingen durch:
    • Open-Air-Kino
    • Landemöglichkeit für einen Rettungshubschrauber in Ettlingen-West
    • Adventliche Fensterbilder im Ettlinger Schloss
    • Alb erlebbar machen
    • Neubau Lehrschwimmbecken
    • Kernstadttoilette
    • Kunstrasenplatz im Wasenpark

Dafür kämpfen wir weiter:

  • Schaffung eines guten Wirtschaftsklimas und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Standortes
  • Sicherung bestehender Arbeitsplätze und Schaffung günstiger Voraussetzungen für neue Arbeitsplätze
  • Stärkung von „weichen“ Standortfaktoren (z.B. verlässlicher ÖPNV Anschluss, Verbesserung der Verkehrs- und Wohnsituation, Sozial- und Betreuungseinrichtungen)
  • Förderung der Ettlinger Start-Up Szene
  • Sicherung des Einzelhandelstandortes
  • Abbau des Sanierungsstaus bei öffentlichen Gebäuden

Termine

Alle Termine öffnen.

09.01.2020, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Ortsverein Ettlingen

28.03.2020, 09:00 Uhr Fahrradmarkt 2020

Alle Termine

SPD Ettlingen auf Facebook

Facebook-Logo